head-img

News

Hier und auf unserer Facebookseite finden Sie die aktuellen Neuigkeiten rund um die Landessportschule Bad Blankenburg. Alle wichtigen Informationen rund um Corona haben wir hier zusammengefasst.



Sanierungsmaßnahmen in vollem Gange

Hotel- und Sportbetrieb läuft weiter

Die Sanierungsmaßnahmen nach unserem Hochwasser gehen in großen Schritten voran. Die beteiligten Baufirmen arbeiten Hand in Hand und dank der Unterstützung unserer fleißigen Mitarbeiter*innen liegen wir gut im Zeitplan. In der Fröbelhalle wurden der Boden entfernt und bald kommt der neue drauf. Hier können wir die Sporthalle sogar schon wieder ein paar Tage eher öffnen, wenn alles gut geht. Parallel wird gerade das Parkett im Speisesaal entfernt und die Schaumgummigruben in der Turnhalle entleert. Auch im Verwaltungsbereich geht es vorwärts. Hier wurde mit den Estricharbeiten begonnen und im Haus B ist der Trockenbauer gerade am werkeln. In der nächsten Woche können dann schon in einigen Bereichen die Malerarbeiten beginnen. Wir danken unsere Gästen an dieser Stelle auch für die Nachsicht bei den Einschränkungen, die einige Baustellen mit sich bringen. Im April sollen dann alle Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein und bis dahin geben alle Beteiligten weiterhin ihr bestes. #hieristSportzuHause 


Unwetter flutet Landessportschule Bad Blankenburg

Hotel- und Sportbetrieb läuft trotz hohem Wasserschaden weiter

Hier ein aktueller Stand und ein kleiner Rückblick zum Hochwasserschaden bei uns in der Landessportschule

Am Abend des 13. Juli wurde es hektisch bei uns in der Landessportschule Bad Blankenburg. Innerhalb weniger Minuten führten heftige Gewitter mit Starkregen und Windböen zu einem schweren sintflutartigen Wassereinbruch. Das Wasser stand teilweise bis zu 50 Zentimeter hoch. Die Feuerwehr war bis am frühen Morgen vor Ort, um das Wasser abzupumpen. Mit Tischen, Getränkekisten, Handtüchern und eilig herbeigeschafften Sandsäcken versuchten die Mitarbeiter noch das eindringende Wasser provisorisch zu stoppen – mit tatkräftiger Unterstützung von Hotelgästen wie Sportvereinen die zur Zeit im Trainingslager weilten oder Teilnehmern von Bildungsveranstaltungen. „Ohne dieses schnelle und beherzte Eingreifen wären die Schäden weitaus größer geworden“, bedankte sich Hausleiter Christian Müller bei den engagierten rund 80 Helfern am nächsten Morgen. Gemeinsam mit den Helfern der Freiwilligen Feuerwehr konnte so der gesamte Küchen- und Restaurantbereich vor dem eindringenden Wasser gerettet werden. „Gemeinsam haben wir es geschafft, das Wasser notdürftig abzuhalten.“ Betroffen von der Überschwemmung waren vor allem das Foyer mit dem Empfangsbereich, der Verwaltungsbereich, Teile der unteren Zimmer und Seminarräume sowie die Sporthallen. Außerdem wurden Schlammmassen auf die Grünanlagen und den Parkplatz gespült. Nach den ersten Begehungen mit Sachverständigen und Versicherungsvertretern zeigt sich nun allmählich das tatsächliche Ausmaß des Schadens. Während die Trocknungsmaßnahmen im vollen Gang sind, wird die genaue Höhe der Schäden durch Architekten und Sachverständige bis Ende September ermittelt. Gleichzeitig werden Sanierungspläne erarbeitet und mit dem laufenden Hotel- sowie Sportbetrieb abgestimmt. „Unser Ziel ist es, dass ein Großteil der gebuchten Trainingslager, Seminare und Bildungsmaßnahmen durchgeführt werden kann“, so Christian Müller. Sollten dennoch größere Baumaßnahmen notwendig sein und eventuell eine Schließung einzelner Bereiche erfordern, wird über daraus resultierende Terminverschiebungen von Belegungen und Veranstaltungen umgehend informiert. Die Landessportschule steht in Kontakt mit allen Gästen und bittet um Verständnis für mögliche Einschränkungen oder Verschiebungen. 

Auf dem unteren Bild seht ihr die aktuellen Trocknungsmaßnahmen im Foyer. Was aussieht wie ein Hindernisparcours soll dafür sorgen, dass das eingedrungene Wasser auch im nicht sichtbaren Bereich wieder vollständig verschwindet. Die Rezeption ist wie gewohnt geöffnet, wird aber in den nächsten Wochen müssen, um die dort entstandenen Schäden zu beseitigen.


Aktueller Stand

Liebe Gäste, auch wenn auf unseren Plätzen schon wieder fleißig trainiert wird, sind wir derzeit immer noch dabei die Schäden, die das Wasser verursacht hat, durch Gutachter prüfen zu lassen um das genaue Ausmaß besser einschätzen zu können. Wir sind im intensiven Austausch mit Versicherungen und Sachverständigen und versuchen euch bestmöglich auf dem laufenden zu halten. Auch wenn aktuell noch einige Gäste im Haus sind, können wir leider noch nicht sagen wie wir mit unseren kommenden Belegungen weiter machen können und wann und wo Sanierungen erfolgen werden. Wir planen deshalb von Tag zu Tag und melden uns bei allen betroffenen Gruppen. Bitte habt dafür Verständnis, dass wir derzeit noch keine Auskunft über die Belegungen in den nächsten Monaten treffen können.


Wasserschaden

Wir müssen ein großes Lob an unsere Mitarbeiter*innen und Gäste loswerden. Wir wurden gerade von einem heftigen Gewitter überrascht aber dank des gemeinsamen Einsatzes (siehe Bild im ersten Kommentar) konnte schlimmeres verhindert werden. Wir sind gerade dabei die Wassermassen mit Hilfe der Feuerwehr abzupumpen und müssen uns morgen früh ein genaues Bild über die Schäden machen. Bitte habt Verständnis, dass wir dadurch derzeit nur verzögert auf Mails und Telefonate reagieren können. Wir halten euch auf dem Laufenden.


Thüringer Sport trauert um Dr. Erich Krauß

Pressemitteilungen des Landessportbund Thüringen

Der Landessportbund Thüringen und die Landessportschule Bad Blankenburg betrauern den Tod von Dr. Erich Krauß. Über viele Jahrzehnte hat Krauß den Thüringer Sport in vielfältigen und zahlreichen ehren- und hauptamtlichen Tätigkeiten geprägt. Nun ist er im Alter von 80 Jahren kurz nach seinem Geburtstag verstorben.

1980 wurde er Direktor der damaligen Zentralschule des DTSB Bad Blankenburg, die als Weiterbildungseinrichtung und Austragungsstätte internationaler Lehrgänge und Tagungen im Sport diente. Unvergessen sind seine Verdienste um die Neuausrichtung der heutigen Landessportschule, die er als erster Leiter nach der politischen Wende führte. Krauß trug maßgeblich dazu bei, die Einrichtung für die Zwecke des Sports zu erhalten und zu profilieren. Als sein Vermächtnis gelten zudem der Aufbau und die Sicherung einer umfangreichen Kunstsammlung – bis heute sind die Ausstellungsstücke in der Landessportschule zu bewundern. 

Auch in die Entwicklung des Landessportbundes Thüringen war er involviert. Im Jahr 1990 wurde Dr. Erich Krauß in den LSB-Landesausschuss Ausbildung berufen, wo er die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden wahrnahm. Von 1991 bis 1995 gehörte er dem geschäftsführenden Vorstand bzw. dem Vorstand des Bildungswerkes des LSB Thüringen an. 

Überregional bedeutsam war 1991 seine Berufung in eine Arbeitsgruppe des damaligen Deutschen Sportbundes (DSB) zur Ausarbeitung einer Konzeption für die Neugestaltung der DSB-Ausbildungsmaterialien, mit denen vor allem auch der Prozess des Zusammenwachsens der beiden Sportsysteme, speziell in der Aus- und Fortbildung der Übungsleiter- und Organisationsleiter, gesteuert werden konnte. Die hohe Wertschätzung der Leistungen von Dr. Erich Krauß durch den DOSB spiegelte sich 2016 in seiner Einbeziehung in eine Podiumsdiskussion anlässlich des Festaktes „50 Jahre DOSB-Rahmenrichtlinien“ in Hannover wider. 

Nach seiner Abberufung als Sportschulleiter 1995 war er als Mitarbeiter der Inverma GmbH bis zu seinem Ausscheiden aus dem beruflichen Leben u.a. mit der Begleitung des Sportversicherungsvertrages des LSB Thüringen beschäftigt.

Seine sportliche Leidenschaft galt dem Wandern. Als Präsident des Thüringer Gebirgs- und Wandervereins und späterer Ehrenpräsident, hat er sich bis zuletzt große Verdienste im und für den Thüringer Sport erworben. Für seine Leistungen wurde Dr. Erich Krauß mit der GutsMuths-Plakette des LSB Thüringen in Silber (1998) und Gold (2005) geehrt. 

Dr. Erich Krauß hat den Sport stets aktiv gelebt. Wir bedanken uns für seinen beeindruckenden Einsatz. Seine Leistungen und Verdienste werden wir stets in bester Erinnerung bewahren.


Silvesterveranstaltung abgesagt

Aufgrund der derzeitigen Infektionsentwicklung und den damit verbundenen Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung sehen wir keine Möglichkeit mehr, die Silvesterveranstaltung in diesem Jahr wie geplant durchzuführen. Wir bedauern die Entwicklung, müssen mit dieser aber eingestehen, dass mit dem steigenden Infektionsrisiko ein geselliger Abend, der eine Silvesterfeier sein soll, nicht mehr realisierbar ist. Über die weiteren Entwicklungen halten wir euch hier weiterhin auf dem Laufenden. 


9. Internationales Thüringer Kaderturnier

Das 9. Internationales TBV-Kaderturnier war ein tolles Boxfest mit spannenden Kämpfen und toller Stimmung. Starke Gegner aus 12 Landesverbänden und 5 Ländern standen für die Kadersportler bereit. Den Mannschaftspokal gewinnt NRW mit  72 Punkten vor Niedersachsen (68) und Bayern (54). Der Thüringer Box Verband kommt mit 53 Punkten auf Platz 4.

Statistik zum Turnier:

  • 252 Sportler wurden gemeldet
  • 201 Aktive gingen über die Waage
  • 139 Kämpfe wurden in zwei Ringen ausgetragen, insgesamt 19 h reiner Boxsport!
  • 56 Gewichtsklassen Gruppen
  • Alle angereisten Boxer hatten die Möglichkeit zu kämpfen
  • EM Qualifikation u19 am Samstag in acht Kämpfen
  • 12 Landesverbände und 5 Länder (CH, NL, IT, DK und KAZ) waren am Start

Jury bestimmte die Pokale für die Besten Boxer:

  • Schüler:
    • Cinnia Hofmann 36 kg (Bad Langensalza/TBV)
    • männlich keine Nominierung-         
  • Kadetten:                   
    • Angela de Felicia 46 kg (Catania/Italien)
    • Dinmukhamed Kabyken 42 kg (Karaganda/KAZ)-         
  • Junioren:                   
    • Megan de Clear 60 kg (Team Niederlande/NL) 
    • Nils Holz 52 kg (NRW)  -         
  • Jugend:          
    • Jana Mehringer 57 kg (BY)                             
    • Malik Shadalov 49 kg (BE) -         
  • Schönster Kampf
    • weiblich: Jun/52kg Maribel Schierle (1. SSV SLF/TBV) vs. Amy Holzke Team NL)
    • männlich: Kad/54kg Maxim Schedel (NS) vs. Imran Khan (BB) 

Das 10. Internationale Thüringer Kaderturnier  steigt vom 25.-28.02.2021 bei uns in der Landessportschule

Alle Bilder und Berichte zum Turnier

Wintertrainingslager der U15 vom SV Babelsberg 03

Die U15 des SV Babelsberg 03 war im Februar bei uns im Trainingslager und hat neben unseren Trainingsplätzen und Sportstätten auch unser sportliches Rahmenprogramm genutzt und war beispielsweise beim Biathlonschießen aktiv. Den Spielern und dem Trainerteam hat der Aufenthalt bei uns gefallen und so haben wir haben vom Trainer folgendes schönes Feedback bekommen: „Unser Verein hat schon viele Orte für Trainingslager besucht, aber wir müssen sagen, dass uns die Landessportschule beeindruckt hat und wir uns sehr wohlgefühlt haben.“


Wintertrainingslager des PPSV Suhl

Der Polizei- und Postsportverein Suhl absolvierte bei uns in den Winterferien ihr Trainingslager bei uns in der Landessportschule und fasste seine Erlebnisse in folgendem Bericht zusammen:

"Einige Spieler aus dem Nachwuchsbereich des PPSV Suhl e.V. sowie aus der Spielgemeinschaft mit dem FSV Goldlauter nahmen am Trainingslager an der Landessportschule in Bad Blankenburg teil. Die Anreise verlief relativ gut, trotz des Sturmtiefs Sabine. Nachdem die Zimmer bezogen und eingerichtet waren, folgte die erste Trainingseinheit. In den folgenden Tagen ging es gezielt um Kondition, Verbesserung der Fähigkeiten rund um den Ball, Konzentrationsübungen und Vertiefung des Teamgeistes. Das Wetter ließ auch Trainingseinheiten auf dem Kunstrasenplatz draußen zu. So konnte man gezielt fördern, fordern und sich dabei weiterentwickeln. Durch Bekanntschaften im Trainingslager fanden auch Testspiele gegen SVGG Kranichfeld und gegen VFB Grün-Weiss 1990 Erfurt statt. Hier wurden neue Kontakte geknüpft und weitere Spiele ausgemacht. Der Spaß kam in der gesamten Zeit nie zu kurz. Es wurde viel gelacht, auch ein Schwimmhallenbesuch war gut für die Gemeinschaft und schweißten das Team weiter zusammen. Am Ende der Woche waren die Kinder geschafft aber glücklich, dafür gab der Trainerstab alles.  

Wir danken dem gesamten Team, allen Sponsoren insbesondere dem KFO Dr. Reinhardt, Kaufland Suhl und natürlich auch der Landessportschule Bad Blankenburg für dieses gelungene Trainingslager!"

zum ausführlichen artikel

Tag der offenen Tür mit Beautymesse und Konzert am Teich

Auch in diesem Jahr laden wir wieder alle Interessierten zum Tag der offenen Tür in die Landessportschule ein. Neben spannenden Rundgängen vor und hinter die Kulissen gibt es noch allerhand Rahmenprogramm: Spannende Mitmachangebote für Groß und Klein (Hüpfburg, Spielgeräte und vieles mehr) Spannende Beauty- und Gesundheitsmesse mit Trends und Produkten in unserem Vitalion. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Eintritt frei! Ab 15 Uhr gibt es ein Konzert am Teich mit den Thüringer Syphonikern. Tickets erhaltet ihr unter: 03672/422766


Sommerkonzert im klimatisierten Veranstaltungsraum

Auf Grund der hochsommerlichen Termperaturen haben wir das Konzert in unsere klimatisierte Räumlichkeiten verlegt!

Heiter der Himmel, heiter die Muse. Die Thüringer Symphoniker spielen bei uns in der Landessportschule. Je höher die Temperaturen steigen, umso häufiger wird für die Thüringer Symphoniker die Natur zum geliebten Konzertsaal. Leichte Klassik und bekannte Melodien aus der Filmmusik erklingen unter freiem Himmel am Sonntag, dem 30. Juni, um 17 Uhr an unserem Teich. Spanisches Flair verbreiten die Thüringer Symphoniker mit Auszügen aus Bizets „Carmen“, romantisch-träumerisch wird es bei der Ballettmusik zum „Schwanensee“ von Tschaikowsky und den „Enima Variationen" von Edward Elgar, aufbrausend hingegen bei Aram Chatschaturjans berühmtem „Maskerade-Suite“-Walzer. Im zweiten Konzertteil geht es direkt zum reichen Melodienschatz der Filmmusik über, der mit bekannten Klängen von „Mission Impossible“ über „Star Wars“, „Der mit dem Wolf tanzt“ oder etwa „Fluch der Karibik“ aufwartet. Die musikalische Leitung dieses sommerlichen Konzerts liegt in den Händen von Henning Ehlert, dem 1. Kapellmeister des Theaters Nordhausen. Karten für „Soundtrack des Sommers“ sind an den üblichen Vorverkaufsstellen sowie telefonisch unter 03672/422766 erhältlich. Für Speis und Trank ist gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in unseren Räunlichkeiten statt.


Kooperation mit Thüringer Oberlandesgericht

Die wichtige Ausbildung der Thüringer Justizsekretäre findet ab Herbst diesen Jahres nicht mehr in Sachsen sondern bei uns in der Landessportschule statt. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten in der letzten Woche die Vizepräsidentin des Thüringer Oberlandesgerichts, Frau Astrid Baumann und die Geschäftsführerin der LSB Thüringen Sportmanagement GmbH, Frau Kerstin König, nachdem sich das Oberlandesgericht von den hervorragenden Räumlichkeiten für Seminare, den entsprechenden Unterkünften und der passenden Verpflegung überzeugt hatte. Auch das umfangreiche Rahmenprogramm und die vielseitigen Angebote, die unsere Landessportschule bietet waren Ausschlag, die die theoretische und praktische Ausbildung wieder nach Thüringen zu holen. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.


Irische Livemusik

In Vorbereitung auf den St. Patrick's Day findet bei uns im Champions Pub am 12.03. ein irischer Abend mit Livemusik statt. Am 17.03 wird dann sogar das Residenzschloss Heidecksburg in grün erstrahlen und die Städtepartnerschaft von Rudolstadt und Letterkenny gefeiert.


Kartoffel Wochen

Vom 07.11 - 20.11 verwöhnt Sie unsere Küche im Champion's Pub mit Leckerbissen zum Thema "Kartoffel" Von Kartoffel – Kokos - Cremesuppe, über Kartoffelpuffer mit Räucherlachs bis hin zum warmen Kartoffel – Specksalat mit Kasslernacken reicht die Spezialkarte und hat für jede Gelegenheit etwas Passendes im Angebot. Wir wünschen guten Appetit!

Kartoffel Wochen Karte

Vernissage von Kunstmalerin Dorit Groß

Derzeit ist in unserer Rotunde eine Ausstellung verschiedener Kunstwerke von Malerin Dorit Groß zu sehen. Nach 20 Jahren als Porzellanfigurenmalerin und 10 Jahren in einem Malerfachgeschäft gab es bei ihr leider einen Abbruch im Berufsleben auf Grund einer schweren Erkrankung. Da aus diesem Grund kein Arbeiten mehr möglich war hatte sie nun aber etwas Zeit sich der Malerei zu widmen das Ergebnis sehen Sie nun in Form Ihrer Bilder in der Ausstellung bei uns in der Landessportschule.


Erneut 3 Sterne Superior erreicht

Bei der Prüfung der Hotelklassifizierung hat der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) uns erneut 3-Sterne-Superior überreicht. Alle Infos dazu findet ihr im Presseartikel.

Presseartikel Sterneverleihung

Konzert am Teich

Einen schönen musikalischen Nachmittag erlebten über 200 Besucher des „Klassik Open Air“ bei uns in der Landessportschule.  Die Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt unter der Leitung von Peter Leipold spielten Melodien aus Klassik, Operette und Filmmusik auf. Nach der tollen Premiere waren sich alle Beteiligten einig, dass auch 2019 wieder so ein außergewöhnliches Konzert am Teich stattfinden wird.

Presseartikel zum Konzert


Jugendmannschafts-Europameisterschaft im Schach

Gabi Ohler vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport eröffnete heute bei uns die Jugendmannschafts-Europameisterschaft im Schach mit 150 Talenten aus 15 europäischen Ländern bei uns in der Landessportschule.

hier gehts zu den Ergebnissen und Bildern

Bildergalerie Tag der offenen Tür


Tippspiel zur Fußball WM

Im Rahmen der Fußball WM in Russland bieten wir ein Tippspiel an. Folgende Preise könnt ihr gewinnen:

Hauptpreis: Hotelgutschein im Wert von 150,00 €
2. Preis 30,00 € Champions Pub
3. Preis 25,00 € Regeneratives Zentrum VITALION

Tippspiel

Dr. Erich Krauß Weg eingeweiht

Zum zehnjährigen Jubiläum des Panoramaweg Schwarzatal wurde ein neuer Rundweg eingeweiht. Ganz besonders eingesetzt hatte sich für diesen der ehemalige Schulleiter der Landessportschule, Dr. Erich Krauß. Deshalb wurde der neue Rundweg auch nach dem passionierten und engagierten "Wanderpapst" benannt.

weitere Infos zum Rundwanderweg

6 Nationen Turnier

Ab morgen wird es wieder international bei uns in der Landessportschule. Der Thüringer Tischtennisverband veranstaltet gemeinsam mit dem Deutschen Tischtennisbund ein 6-Nationen-Turnier mit den besten Schülern aus Deutschland, Dänemark, England, Niederlande, Norwegen und Schweden. 

Link zum Livestream

Schnellere Anreise zur Landessportschule

Die Landessportschule hat jetzt eine "eigene" Autobahnabfahrt. Durch die neue Abfahrt auf der A71 und die Fertigstellung der B90n ist Bad Blankenburg jetzt noch schneller und einfacher von der Autobahn zu erreichen.

Und auch mit der Bahn kommt man jetzt noch schneller zu uns. Mit dem neuen ICE Knoten Erfurt und der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin-München wird die Anreise mit der Deutsche Bahn Personenverkehr zur Landessportschule aus ganz Deutschland deutlich kürzer. So dauert eine Anreise von Berlin nur noch 3h, von München 3,5h von Köln 4,5h, von Frankfurt knapp 3h und von Leipzig ist man sogar in unter 2h bei uns.


Küchenbereich umgebaut

Der erste Bauabschnitt für den knapp 1,1 Mio Euro teuren Umbau und die Neukonzeption des gastronomischen Bereiches in der Landessportschule Bad Blankenburg ist pünktlich und erfolgreich abgeschlossen worden. Im September hatte Sportminister Helmut Holter vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport bei seinem Antrittsbesuch in der Landessortschule einen Fördermittelscheck in Höhe von 813.050,00 Euro übergeben. Kurz danach wurde begonnen, den ehemaligen Küchenbereich leerzuräumen und übergangsweise in speziell dafür eingerichteten Küchencontainern das Essen für die Gäste, Seminare und Veranstaltungen zuzubereiten. Währenddessen wurde der ehemalige Küchenbereich grundlegend saniert und technisch auf den neusten Stand gebracht. Jetzt ist der Umbau abgeschlossen und die Küchenmitarbeiterinnen und -mitarbeiter der Landessportschule, die mit dem Ergebnis der Sanierung sehr zufrieden sind, konnten schon die ersten sportgerechten und gesunden Mahlzeiten in der neuen Küche zubereiten.

Ende des Sommers wird dann der zweite große Bauabschnitt begonnen, bei dem die Speiseausgabe umgebaut und angepasst wird.


Hans Meyer zu Gast

Heute ging die hochklassig besetzte Tagung für die DFB Stützpunkttrainer und Trainer der Leistungszentren zu Ende. Mit dabei waren unter anderem der ehemalige Bundesliga-Trainer Hans Meyer, Stefan Wessels (DFB Torwarttrainer), Stefan Kerber (Landestrainer Hamburg), Lutz Wagner (Schiedsrichter Lehrwart des DFB) und viele andere.

weitere fotos

Linus Weber wird nach Acht-Nationen-Turnier Nationalspieler

Der Thüringer Volleyball-Verband (TVV) gibt in seiner Pressemitteilung folgendes bekannt:

Einem Paukenschlag kommt die Nominierung des Geraer Linus Weber für die Männern-Nationalmannschaft gleich - und das auch noch für die Europameisterschaft in Polen (25. August bis 3. September). Für den 17-jährigen Außenangreifer, der mittlerweile beim VC Olympia Berlin trainiert, geht mit der Nominierung durch Bundestrainer Andrea Giani ein Traum in Erfüllung.

Erste Erfahrungen mit dem Volleyball machte Linus Weber beim Geraer Volleyballclub e.V., wo man sein Talent entdeckte und was in der Folge im Erfurter Sportgymnasium und nunmehr im Nachwuchskader beim VCO-Projekt in Berlin weiter gefördert wird.

Beim Acht-Nationen-Turnier, das im Juli dieses Jahres in der Sportschule Bad Blankenburg stattfand, wurde Linus Weber zum MVP des Turniers gewählt.  

Der Thüringer Volleyball-Verband (TVV) ist der Dachverband des Thüringer Volleyballs mit derzeit 234 Mitgliedsvereinen und ca. 9.200 organisierten Sportlern.


Foto Conny Kurth: Ältester und jüngster Spieler im deutschen EM-Kader: Georg Grozer (32 Jahre) und Linus Weber (17).

Mehr zum Thüringer Volleyball-Verband

Zukünftige Nationalspieler

Aktuell sind Talente aus 12 Landesverbänden Deutschland zum U14-Sichtungsturnier des DFB zu Gast, aus dem sich später die Nationalmannschaft rekrutiert. Neben den Turnierspielen stehen auch Fußballtennis und Technik-Übungen auf dem Programm - aufmerksam begutachtet von DFB-Trainern und zahlreichen Scouts aus ganz Europa.

Jährlich versammelt der DFB sowohl in Bad Blankenburg als auch in Kaiserau jeweils 200 der besten Nachwuchs­kicker, um diese zu sichten. Jerome Boateng (2003), Ron-Robert Zieler, Toni Kroos und Andre Schürrle (alle 2004) sowie Shkodran Mustafi (2006) und Matthias Ginter (2008), die alle an der Landessportschule ihre Visitenkarte abgaben, sind nur einige Beispiele aktueller Nationalspieler.


Erlebnispädagogik für 70 Pädagogen

Gemeinsam mit der ErlebnisSchule Sachsen und unserem Team haben wir erlebnispädagogische Programme mit 70 Pädagogen gemacht. Es war ein wundervoller Tag bei bombastischem Wetter!


Landessportschule Bad Blankenburg

Wirbacher Straße 10
07422 Bad Blankenburg
Telefon: 036741 620
Telefax: 036741 62510
info@sportschule-bb.de
KONTAKTFORMULAR
PERSÖNLICHE ANSPRECHPARTNER